Therapieprinzip der N5

Akupressur

Die Akupressur, die als Fingerdrucktherapie benannt, wird für ein sehr breites Feld an Krankheiten, Beschwerden und Problemen empfohlen. Ungewöhnlich hierbei ist, dass sie für psychische Beschwerden genauso wie für körperliche Beschwerden angewendet werden kann. Sie wird empfohlen für psychische Probleme, akute und chronische Schmerzen, Allergien,Missempfindungen, Schlafstörungen, Krämpfen,Verdauungsstörungen und Probleme mit dem Kreislaufsystem.

Insgesamt soll die Akupressur die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren. Hierbei wird in der Regel die vorsorgliche Anwendung empfohlen, anstelle der symptombezogenen Behandlung.

Nuga Best Produkt N5 bietet nach der Massage einen optimale und effektive Akupressur als Haupt-Therapie mit der Ferninfrarotwärme entlang der Wirbelsäule. Die drei interne Tourmaniumrollen dienen zur Akupressur-Funktion zwei minutenlang an allen Stellen bei HWS, BWS, LWS. In dieser Vorgang wird die Wirbelsäule aufrichtig korrigiert, um alle Nervenblockade zu lösen und führt die Aktivität des Nervens für alle Körperteilen und fördert die Durchblutung in ganzen Körper.

Massage

Die Massage im weitesten Sinne ist eines der ältesten Heilmittel der Menschheit, die  ihren Ursprung sehr wahrscheinlich im Osten Afrikas und in Asien (Ägypten, China, Persien) hat. Die klassische Massage ist als Handmassage bekannt und hat therapeutisch Wirkungen.

Allgemeine Wirkung

  • Lokale Steigerung der Durchblutung
  • Senkung von Blutdruckund Pulsfrequenz
  • Entspannung der Muskulatur
  • Lösen von Verklebungen und Narben
  • Verbesserte Wundheilung
  • Schmerzlinderung
  • Psychische Entspannung, Reduktion von Stress
  • Verbesserung des Zellstoffwechsels im Gewebe

Nuga Best Produkt N5 bietet in der erste Phase eine angenehme und effektive Massage mit der Ferninfrarotwärme entlang der Wirbelsäule. Die drei interne Tourmaniumrollen dienen eine optimale Massagefunktion durch eigene Körpergewicht, um die verspannten Muskeln aufzulockern. Diese Vorgang ist nötig, um die verschobene Wirbelsäule aufrichtig zu korrigieren.

Moxibustion

Moxibustion, auch Moxa-Therapie oder kurz Moxen, bezeichnet den Vorgang der Erwärmung von speziellen Punkten des Körpers. Die Therapie wurde in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) entwickelt, hat aber in den umliegenden Ländern, besonders in Japan, weitere Wandlungen erlebt.

In China wird die Moxibustion bei entsprechender Indikation als eine der Akupunktur gleichrangige Therapie geachtet. Der in westlichen Publikationen oft als Akupunktur verkürzt übersetzte Oberbegriff zhēn jiǔ (chinesisch 針灸) umfasst neben der Nadel (針, zhēn) auch die Moxa (灸, jiǔ) und bedeutet so viel wie „Nadeln und Brennen“. Das westliche Wort Moxibustion setzt sich aus japanisch mog(u)sa (艾, dies bezeichnet die getrockneten und fein geriebenen Fasern von Blättern des Beifußes, Artemisia princeps, japanisch ヨモギ yomogi) und dem Nomen combustio (lat.) Verbrennen zusammen. Die Wirksamkeit der Moxa-Therapie ist seit dem frühen 20. Jahrhundert Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen.[1]

Bei der Moxibustion verglimmen kleine Mengen von getrockneten, feinen Beifußfasern (Moxa) auf oder über bestimmten Therapiepunkten. Den traditionellen chinesischen Lehren zufolge wirkt die Hitze auf den Fluss des ’Qi in den darunter liegenden Leitbahnen (auch Meridiane) ein. Neben diesen vorwiegend für die Moxibustion genutzten Punkten gibt es weitere Punkte, die der Akupunktur vorbehalten sind. Der Beifuß (Artemisia vulgaris, in Ostasien nutzt man mehrere Varietäten) gilt in Ost und West seit alters her als Heil- und Gewürzpflanze. Die im Frühjahr gesammelten Blätter werden getrocknet, gereinigt, zerrieben und zu einer feinen Watte aufbereitet. Wichtig für das gleichmäßige Verglimmen ist eine einheitliche Konsistenz der Fasern sowie deren Feinheit, welche die Brenntemperatur entscheidet.

In China und vielen umliegenden Ländern wird die Moxa nicht nur zur Heilung angewendet, sondern auch zur Vorbeugung gegen Krankheiten.

Moxibustion bei Nuga Best-Therapie ist mit Toumaniumkeramikstein angewendet, wobei die Temperaturbereich  kein Gefahr von der Hautverbrennung einzustellen ist.

Ferninfrarotwärme & Anionen

1. Ferninfrarotwärme

In den Sonnenstrahlen befindet sich ein hoher Anteil an Infrarot-Strahlen. Sie werden von uns Menschen nicht als Licht, sondern als Wärme wahrgenommen. Die Strahlen treffen direkt auf unsere Haut und empfinden als Wärme, durch die empfundene Wärme wird die Durchblutung in unserem Körper stimuliert, was vor allem bei Narben und anderen Hautverletzungen heilend wirken kann. Mittlerweile ist die entschlackende Wirkung im Körper ebenfalls bekannt, d.h. die “Ausspülung” giftiger Stoffe im Körper wird optimal gefördert. Nebenbei wirken die Infrarotstrahlen anregend auf unseren Stoffwechsel und fördern ebenfalls unser Immunsystem. Sie sehen die Infrarotfolie bietet nicht nur wirtschaftliche Vorteile sondern fördert auch Ihre Gesundheit in vielerlei Hinsicht.

Auswirkungen auf den Körper

Die moderne Biotechnologieforschung hat gezeigt, dass die Infrarotstrahlung von größter Bedeutung für die Entwicklung aller Formen des Lebens auf Erden ist. Aus diesem Grund nennt man sie auch biogenetische Strahlen oder Lebensstrahlen. Unser Körper selbst strahlt Infrarotwellen aus, aber es ist auch ein regelmäßiger Fluss von Wärme nötig. Wenn diese Strahlung sinkt und nicht konstant den menschlichen Körper erreicht, ist man anfälliger für verschiedene Krankheiten.

2. Anionische Strahlung (Luftionisation)

Anion (griech. Ana = Nach oben und Ionen = gehen), ein negativ geladenes Ion im elektrischen Feld bewegt sich mit einer positiven Elektrode – der Anode. Die Anionen haben eine wohltuende Wirkung auf den menschlichen Körper (Luftionisation). Anionen verbinden sich mit Sauerstoff in der Luft, dadurch entsteht ionisierter Sauerstoff, der dabei hilft, das Immunsystem zu stärken. Luftionisierung (Übernahme durch Luft von elektrischen Ladungen –Ionen) ist ein natürlicher Prozess, der unter Einfluss von verschiedenen natürlichen Faktoren in der Natur vorkommt.

Die therapeutische Wirkung der Luftionisation

Bei der Luftionisation ist es notwendig, eine optimale innen Konzentration an negativ geladenen Ionen herzustellen, die für das normale Funktionieren des Körpers erforderlich sind. Durch den Entzug der Luftionisierung verschlechtert sich die Gesundheit und führt zu Krankheiten. Wir halten es nicht lange in einem Raum aus, wo vielen Menschen sind. Der Mensch atmet positiv geladene Ionen ein. Elektrische Heizungen, Bildschirme und Fernsehgeräte produzieren positiv geladene Ionen. Dies wurde durch zahlreiche Experimente von Chizhevsky und anderen Wissenschaftlern bestätigt. Chizhevsky hat nachgewiesen, dass negative Ionen in der Luft biologisch vorteilhaft sind und positiv geladene Ionen schädliche Auswirkungen auf den Körper haben.

3. Die Auswirkungen von Tourmanium und Nano Diamant Tourmanium, die angehneme Ferninfrarotwärme und Anionen(Luftionisation) erzeugen.

* Eine sofortige Steigerung des Wohlbefinden durch eine erhöhte Köpertemperatur
* einhergehend mit der Förderung der Blutgefäßelastizität
* verbunden mit einer Förderung der Durchblutung der Haupt- und Nebenadern
* eine erhöhte Versorgung der Haargefäße mit warmen Blut

* Schaffung einer Grundlage für Muskelentspannung und Schmerzereduzierung

* Eine Stoffwechseloptimierung zur Stärkung des Immunsystems und Verdauungssystem

* Anregung und Stärkung der Zellregeneration durch Ionisierung

* Durch Ausdehnung des Gewebes und Steigern der Körpertemperatur lösen sich Einlagerungen, die ausgeschwitzt oder mittels Urin ausgeschieden werden.

* Reduzierung der Allergische Erkrankungen und Neurodermitis.